BOT Lohnbeschichtung und Korrosionsschutz

50 Jahre Erfahrung mit der Elektro-Tauchlackierung

Die BOT Oberflächentechnik GmbH, ansässig in Kulmbach, verfügt über 50 Jahre Erfahrung in der Tauchlackierung, der hochwertigen Oberflächenbearbeitung und im Korrosionsschutz. Sie ist damit bei der Beschichtung großvolumiger aber auch kleinerer Werkstücke eines der führenden Unternehmen in Europa.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen sogar bis ins Jahr 1917 zurück, als Wenzel Galler in Detzenbodenbach im Sudentenland einen galvanotechnischen Großhandel gründete. 1945 siedelte dessen Sohn Robert Galler nach Kulmbach in Bayern über und führte den aufstrebenden Betrieb, der sich nun auch stark mit der Stahl- und Blechfertigung beschäftigte, weiter. Der gelernte Chemiker Bruno Galler trat 1955 in das väterliche Unternehmen ein und legte den Grundstein für die folgende erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens.

Die Oberflächen der Stahl- und Blechprodukte wurden seit Mitte der 60er Jahre mit der von Ford in Amerika entwickelten anodischen Tauchlackierung (ATL) behandelt, womit wir der erste Anwender in Europa außerhalb der Automobilindustrie waren.

Im Jahr 1993 - mit Fertigstellung der Vorbehandlungs-, KTL- und Pulverbeschichtungslinie - brach für das Unternehmen dann eine neue Ära an. Bis heute verfügt BOT über eine der größten und modernsten KTL-Anlagen in Europa: Hier können Werkstücke mit bis zu einer Größe von 12.200 x 700 x 2.300 mm (L x B x H) und 2 to Nutzgewicht durchgehend und vollautomatisch beschichtet werden. Die Durchlauf-Pulverlackieranlage lässt sogar Werkstücke bis zu einer Breite von 1.500 mm zu.

Nach dem Ausscheiden der Familie Galler und der Umbenennung der Oberflächenaktivitäten in die BOT Oberflächentechnik GmbH konzentrieren wir uns heute mehr denn je auf die Wünsche und Anforderungen vielfältiger Lohnbeschichtungs- und Korrosionsschutzkunden. Dazu zählen u.a. Hersteller von Gartengeräten, Produzenten von Landmaschinen und Nutzfahrzeugen, allgemeine Stahlbauer sowie Unternehmen der Chemie- und Prozessindustrie.

Dank der zukunftsweisenden Anlagenkonzipierung und -steuerung lassen sich unsere Leistungen verschiedenartig kombinieren, einzeln durchführen und beliebig wiederholen. Das Ergebnis ist für Sie als Kunden immer ein besonderer Kosten/Nutzen-Vorteil, bei gleichzeitiger Erfüllung höchster Qualitätsansprüche.

Mit OR 6000® beginnt nun eine neue Zeitrechnung im Korrosionsschutz. Über mehrere Jahre hinweg entwickelte BOT einen neuartigen, vollautomatisierten Beschichtungsprozess, indem wechselnde Dosierungen von Chemikalien und deren exakte Temperierung, die Verweildauer und Bewegungen der Werkstücke in den Chemikalien- und Farbbecken u.a. exakt analysiert und aufeinander abgestimmt wurden. Die Ergebnisse sind Weltrekorde im industriellen Korrosionsschutzverfahren und erschließen ganz neue Anwendungsgebiete und Kundenkreise für die Firma BOT.